Sie befinden sich hier: » Leistungen/Verfahrenstechniken » Oberflächenschutzsysteme

Oberflächenschutzsysteme

Oberflächenschutzsysteme

Oberflächenschutzsysteme werden nach Rili SIB des DAfStb (2001) in die Systeme OS 1 bis OS 13 eingeteilt. Die ZTV-ING beschreibt die Systeme OS-A bis OS DII, die nahezu gleiche Festlegungen treffen. Innerhalb dieser Systeme unterscheidet man zwischen Hydrophobierungen, Imprägnierungen/Grundierungen und Beschichtungen.
Hydrophobierungen sollen die langfristige Haftung von filmbildenden Beschichtungen am Untergrund verbessern und können das kapillare Saugen von Wasser zeitlich begrenzt verhindern.
Imprägnierungen/Grundierungen verhindern das Eindringen flüssiger oder gasförmiger Stoffe in den Beton, verbessern die Festigkeit des Untergrundes und die Haftung zur nächsten Schicht.
Beschichtungen sind geschlossene, fest haftende, filmbildende Schichten. Sie verhindern das Eindringen flüssiger Stoffe, behindern das Eindringen gasförmiger Stoffe und schützen die Betonoberfläche vor mechanischer und chemischer Beanspruchung. Zudem besitzen einige Beschichtungen die Fähigkeit der Rissüberbrückung

WHG-Beschichtungen

Ausgewählte Projekte aus dem Bereich
„Oberflächenschutzsysteme“:


Umspannwerke und Stationen
WHG-Beschichtung der Auffangwannen


Treppenturm Wintershall
Oberflächenschutzsystem OS 4


Freibad Harleshausen
Fußbodenbeschichtung Umkleidebereich